IHK-geprüfte
Schädlingsbekämpfer
Kostenlose und direkte Hilfe:
0800 501 0 502
oder
mailen Sie uns

Risikominderungs-Maßnahmen (RMM)

Risikominderungsmaßnahmen (kurz RMM) für zugelassene Biozidprodukte mit Blutgerinnungshemmern (Antikoagulanzien) sind nicht nur sinnvoll, sondern seit Anfang 2013 von der Zulassungsbehörde für Biozide in Deutschland auch gesetzlich vorgeschrieben. Damit sollen vor allem Kinder, Haustiere und Wildtiere geschützt werden, wenn es zum Einsatz entsprechender Produkte kommt – denn nicht immer lassen sich Sekundärvergiftungsrisiken gänzlich minimieren. Daher sind beim Einsatz von Biozidprodukten mit als riskant eingestuften Wirkstoffen verschiedene Maßnahmen schon über die Gebrauchsanweisungen zwingend vorgeschrieben.

Für uns als Anwender ist die akribische Einhaltung von RMM auch unabhängig von der gesetzlichen Verpflichtung selbstverständlich. Gleichzeitig arbeiten wir mit großer Sorgfalt daran, dass unsere Schutzsysteme zur Schädlingsbekämpfung auch unter Berücksichtigung der RMM und TRNS (Technische Regeln und Normen der Schädlingsbekämpfung) wirkungsvoll bleiben und Ihnen als Kunden keine unnötigen Mehrkosten entstehen.

Gesetzliche Regelungen zu RMM: Die Neuerungen auf einen Blick

Im Wesentlichen lassen sich sieben Aspekte für die Anforderungen an RMM in der Schädlingsbekämpfung festhalten:

RMM und die Bedeutung professioneller Schädlingsbekämpfungsunternehmen
Gerade, da Sie als Auftraggeber letztlich für die Einhaltung der RMM verantwortlich gemacht werden können, ist die Zusammenarbeit mit professionellen Partnern für eine gleichermaßen wirksame wie gesetzeskonforme Schädlingsbekämpfung besonders wichtig. Aspekte wie Hygiene und dauerhaft effektive Prävention von Schädlingsbefall spielen dabei ebenfalls eine Rolle. Zudem kann Ihnen ein versiertes Schädlingsbekämpfungsunternehmen genau die Präventions- und Bekämpfungsmaßnahmen anbieten, die zu Ihren Anforderungen und Rahmenbedingungen am besten passen: individuell angepasster und zugleich wirkungsvoller Schutz.

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl maßgeschneiderter Lösung, die im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben zu RMM stehen, beispielsweise moderne Überwachungssysteme für effizientes Monitoring, mechanische Systeme zur vorbeugenden Beköderung oder auch die Abtötung mittels Kohlendioxid. Zudem können Sie sich bei uns auf eine umfassende Dokumentation verlassen: Wir nehmen Ihr Gebäude genau in den Blick und ermitteln für Sie auch, wo aus baulichen oder lagerungstechnischen Gründen besonders hohe Risiken für einen Schädlingsbefall vorliegen.

Weiterführende Informationen

Auf den Webseiten der BAuA (Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin) als Zulassungsbehörde und des UBA (Umweltbundesamt) finden Sie die Detailregelungen zu den Risikominderungsmaßnahmen.
Kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung und ein individuelles Monitoring- oder Bekämpfungskonzept, das die spezifischen Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort rundum berücksichtigt.

Wie können wir helfen?